• Herbst Startseite 6
  • mushrooms 548360 1920
  • herbst Startseite 2
  • autumn 110668 1920
  • herbst Startseite3
  • herbst startseite 7
  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

LIA – Lebensqualität im Alter

LIA – Mehrfach prämiertes Projekt zur Versorgung älterer Patienten

Ältere, meist multimorbide Patienten im eigenen häuslichen Umfeld kompetent zu betreuen, ist eine enorme Herausforderung für jede Hausarztpraxis. Dass man diese Herausforderung mit einem multiprofessionellen Team sehr gut annehmen kann, hat die Gemeinschaftspraxis im Bayerwald durch ihr Projekt „Lebensqualität im Alter (LIA)“ eindrucksvoll bewiesen. Das Team aus Medizinischer Fachangestellten, Ergotherapeutin, Altenpflegerinnen, Physiotherapeuten und Allgemeinarzt arbeitet seit 2006 erfolgreich an diesem Betreuungskonzept.

Leuchtturmprojekt im Bayerischen Wald

Für ihre Arbeit wurden die Mitglieder des Teams sowohl mit dem MEDICA-Förderpreis für interdisziplinäre Zusammenarbeit 2008 als auch mit dem Bayerischen Gesundheitspreis in der Rubrik „Versorgungslücke Land“ 2010 ausgezeichnet. In regelmäßigen Teamsitzungen werden die einzelnen Therapieansätze intensiv aufeinander abgestimmten. In den Folgesitzungen werden diese kontinuierlich überprüft und weiter optimiert. Die gemeinsame Arbeit am Patienten über die eigenen Fachgruppen-Horizonte hinaus motiviert alle Beteiligten sehr.

MEDICA-Förderpreis und Bayerischer Gesundheitspreis in der Presse

Nicht die Krankheit, die Patienten stehen im Mittelpunkt

Mit zunehmendem Alter sind Funktionsstörungen, die die Lebensqualität beeinträchtigen meist viel schwerwiegender als Krankheiten, an denen ein älterer Mensch leidet. Das LIA-Team fragt deshalb vor allem nach den Bedürfnissen der Patienten und bemüht sich, diese unter Beachtung der vorliegenden Krankheiten angemessen zu berücksichtigen. So wird die Therapie bei einem Patienten, dem es ungemein wichtig ist, täglich das Grab seiner Frau aufsuchen zu können, auf diesen Wunsch zugeschnitten. Der Weg wird für den leicht dementen älteren Herrn besonders gekennzeichnet. So verläuft er sich nicht, wie früher geschehen, im Dorf. Auf dem Weg werden regelmäßig Bänke zum Ausrasten aufgesucht. Die Medikamente für seine Herzinsuffizienz nimmt der Patient nun auch akkurat ein, seitdem er verstanden hat, dass er ohne diese den Weg zum Friedhof nicht schafft. Ein Notfall-Handy hat er selbstverständlich dabei. Auf diese Weise lässt sich die Lebensqualität nicht nur bei diesem Patienten aufwerten. Ob es der tägliche Gang in den Hühnerstall, der morgendliche Schwatz mit der Schulfreundin am Dorfende oder die Pflege des Blumenbeetes vor dem Haus betrifft: die medizinisch-therapeutischen Maßnahmen nehmen diese für die Patienten wichtigen Aktivitäten auf und „bauen“ die Therapie um dieses Ziel herum. Die Zufriedenheit der Patienten und des Teams, das seit sechs in der gleichen Besetzung Medizin macht so allen Beteiligten Freude.

  • LIA1
  • Lia Besprechung3
  • LIA2
  • Lia Besprechung2
  • LIA3
  • Lianeu
  • Lia Besprechung1

weitere innovative Gesundheitsmodelle finden Sie hier