• Frühling 4
  • frühling 3
  • apple 1209085 1920
  • frühling 2
  • forest 682003 1280
  • frühling
  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

  • Pfiffige Intelligente Persönliche Ausgezeichnete Medizin

Auszubildende in der Gemeinschaftspraxis im Bayerwald

Aktuell haben wir 5 Auszubildende in unserer Praxis. Wir versuchen den angehenden Medizinischen Fachangestellten ein breites Wissenspektrum zu bieten. Basis ist dafür eine Ausbildung, in welcher die jungen MFA´s alle Stationen durchlaufen und die vielen verschiedenen Aspekte dieses Berufs erkunden können. Stellt sich bereits in der Ausbildung ein Fachbereich heraus, welcher dem Azubi besonders liegt, so wird Ihm die Möglichkeit gegeben sein Wissen dort verstärkt zu intensivieren.

Um auch die Zusammenarbeit im Team optimal nutzen zu können, wird jedem Auszubildenden ein erfahrener Praxismitarbeiter als Mentor zur Verfügung gestellt. Diese stehen Ihnen zwecks Verständnisfragen, aber auch mit Problemen in der Schule oder der Praxis zur Verfügung.

Hier ein paar Impressionen aus dem Praxisalltag unserer Auszubildenten:

  • Morgens bei Arbeitsbeginn

    • Als Erstes müssen wir alle Geräte einschalten (Pc´s, Ultrashall, EKG) um den reibungslosen Praxisablauf zu sichern.
    •  Wir richten kleine Mengen an fertig aufgezogenen Spritzen her, damit die Ärzte unsere Patienten schnell und direkt behandeln können.
  • Während der Sprechstunde

    zu unseren Routineaufgaben während der Sprechstunde gehören:
    • Patienten an der Rezeption aufnehmen
    • je nach Art der Untersuchung die entsprechenden Zimmer für die Patienten vorbereiten
    • Patienten auf die einzelnen Zimmer verteilen
    • Nachdem die Patienten das Zimmer wieder verlassen haben, müssen die Zimmer wieder desinfiziert und für den nächsten Patienten vorbereitet werden
    • Telefonate führen
    • Termine vereinbaren
    • Rezepte, Überweisungen und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen schreiben
  • Untersuchungen die wir schon durchführen können

    Bereits ab den ersten Lehrjahr übernehmen wir vorbereitende Untersuchungen, welche dann von dem jeweiligen Arzt ausgewertet werden:
    • RR messen
    • EKG schreiben
    • Lungenfunktionsprüfung durchführen
    • Hörtest machen
    • Urine und HemoFec überprüfen
    • Quick Messungen
    • Blutzucker Messungen
    • Verbände anlegen
  • Nach der Sprechstunde

    Nachdem der letzte Patient gegegangen ist, heißt es für uns noch lange nicht, daß wir auch Feierabend haben. Es sind dann noch verschiedene Dinge zu tun, dazu zählen:
    • Desinfektion von Türklinken, Tastaturen und Stühlen, um das Infektionsrisiko gering zu halten
    • Wartezimmer aufräumen
    • die Diktate der Ärzte abhören und entsprechende Befunde notieren
    • Medikamente und Verbände in allen Zimmern wieder auffüllen
    • schreddern, um sicher zu gehen, dass keine Unbefugten vertrauliche Unterlagen lesen können.